Einer von Millionen

492979_web_R_K_by_Thorben Wengert_pixelio.de

Ein Blog kann etwas schönes sein. Einfach zum Aufsetzen und Handhaben bietet er jeden Menschen (mit Internetzugang) die Möglichkeit ein eigenes unabhängiges Medium zu kreieren. Die eigenen Vorstellungen und Wünsche können technikaffine und schreibwütige Menschen auf ihren eigenen Seiten verarbeiten und verpacken. Dies ist wahrscheinlich ein Grund dafür, dass bereits Millionen Blogs im World Wide Web existiert. Experten gehen davon aus dass ein Drittel aller Webseiten auf WordPress sind. Eine beachtliche Anzahl, die es jedem kleinen Blogger schwer macht aufzufallen. Auch meinem Blog wird es schwer gelingen viel Aufmerksamkeit zu erreichen.

Beim Aufsetzten des Blogges hatte ich keine Probleme. Das ganze Prozedere gelang mir innerhalb von fünf Minuten. Bei manchen meiner Studienkollegen dauerte es etwas länger da sie auf Probleme stießen. Ich persönlich hatte auch deshalb keine, weil mein Microsoft Surface 2 kein FTP-Programm wie Filezilla unterstützt. Daher musste ich abwarten und konnte später den Laptop einer Kollegin benutzen – und ich hatte keine Probleme dann. Die Anleitungen meiner Professorinnen in Video wie auch Textformat waren sehr gut und einfach zu befolgen. Als technikaffiner Mensch kein Problem für mich.

Mein Konklusio: Einen Blog aufsetzen ist sprichwörtlich kinderleicht. Als Beispiel sei der Blog einer 2-jährigen Deutschen genannt.