7 Gründe warum WordPress so gut ist

sticker-kleber-und-buttons-fuer-wordpress-das-blog-cms-21fea07c-486d-454d-86fc-69deb7e839c6

Sage und schreibe 50% aller geführten Blogs  (inklusive diesem) benutzen das Content-Management-System WordPress. Das sind über 60 Millionen Webseiten. Alleine an diesen Zahlen erkennt man erst wie wichtig eigentlich diese freie Software ist. Was macht diese Software so beliebt?

Erstmal will ich den Begriff Content-Management-System, kurz CMS erklären. Ein CMS ist eine Software zum gemeinsamen Verwalten und Bearbeiten von Inhalten auf einer Webseite. Das bedeutet schlicht und einfach dass viele verschiedenen Personen Zugriff auf eine Webseite haben und diese beliebig bearbeiten können. In der Praxis heißt dies, dass es Benutzergruppen (z.B: Admin, Editor, Redakteur, Leser usw.) gibt. Je nach Gruppe hat der eine mehr und der andere weniger Bearbeitungsrechte. Durch ein CMS wird also kollaboratives Arbeiten und Schreiben ermöglicht.

WordPress ist eines der bekanntesten CMS. Die erste Version erschien 2004 und ermöglichte in der Folge die Entstehung von Millionen Blogs. Aber warum der rasche Erfolg?

7 Gründe:

  1. Einer der größten Vorteile von WordPress ist die schnelle Installation. Sie ist unkompliziert und dauert unter fünf (!) Minuten.
  2. Viele Funktionen. WordPress ist eine sehr mächtige Software.
  3. Aber trotzdem einfach zu bedienen. Die Benutzerfreundlichkeit ist extrem hoch.
  4. Und natürlich kann man auch etliche Funktionen zusätzlich installieren indem man sich eines der vielen (gratis) Plugins herunterlädt. Auch das geht kinderleicht.
  5. Keine Sorge aber, trotz dieser Einfachheit kann man auch viel selbst programmieren und einstellen. Für die Profis gibt es einen Code-Editor.
  6. Schöne Designs! Es gibt etliche Themes die jeden Blog einzigartig machen können. Auch hier können Profis ihre eigenen kreieren.
  7. Einer der größten Gründe ist aber die hohe Interaktivität. Leser können mit den Autoren direkt interagieren indem sie kommentieren, liken und sharen.

 

4.223 Kommentare zu "7 Gründe warum WordPress so gut ist"